Termine

Die Veranstaltungshinweise aus den LAG-Mitgliedsgruppen entnehmen Sie dem aktuellen Rundbrief, Aktuelle Informationen unter www.facebook.com/LAG.Lesben.NRW

Diverse Termine
“Von der Idee zum Tun – Workshops vom Schwulen Netzwerk NRW und der LAG Lesben in NRW

Es gibt viele Strategien, um aus einer tollen Idee ein gelingendes Projekt werden zu lassen. Und es gibt Erfahrungen, die wir gern weitergeben, um die Klippen auf dem Weg zum Ziel zu umgehen.
Bereits zum 2. Mal geben die LAG Lesben in NRW und das Schwule Netzwerk NRW eine kleine Broschüre mit Schulungsangeboten heraus, in die sich auch SCHLAU NRW, die Fachstelle Queere Jugend NRW und weitere Partner_innen aus unseren Netzwerken mit ihren landesweit angebotenen Workshops, Vernetzungs- und Qualifizierungstreffen einbringen. Ausführliche Informationen und das Anmeldeformular findet Ihr auf den Seiten www.schwules-netzwerk.nrw/workshops.

29. September | 10 – 16 Uhr, 1. Workshop des Landesprojektes NRW für Regenbogenfamilien in Düsseldorf
Ziel ist es, die Anliegen, Stolpersteine und Ideen zur Lebensgestaltung von Regenbogenfamilien in NRW zu erfahren und erste Lösungsansätze zu entwickeln. Informationen hier

17. November |10 – 16 Uhr, 2. Workshop des Landesprojektes NRW für Regenbogenfamilien in Dortmund
Ziel ist es, die Anliegen, Stolpersteine und Ideen zur Lebensgestaltung von Regenbogenfamilien in NRW zu erfahren und erste Lösungsansätze zu entwickeln.  Informationen hier

29. November | 19 Uhr, Informationsabend: LSBTI* in den Medien und Medienräten; in Düsseldorf, Zollhof 2, Landesanstalt für Medien NRW
Seit 2015 bzw. 2016 entsenden das Schwule Netzwerk NRW und die LAG Lesben in NRW Vertreter_innen in die Landesmedienkommission NRW bzw. in den WDR-Rundfunkrat. Im ZDF-Fernsehrat arbeitet seit 2016 die LSVD-Vertreterin Jenny Renner mit, die zukünftig auch im ARTE Beirat sitzt. Wir wollen an dem Abend über die Sichtbarkeit von Lesben, Schwulen, Bi*, Trans* und Inter* in den Medien sprechen und über die Wahrnehmung diverser Lebenweisen in den Programmen. Wir sprechen über Programmbeschwerden am Beispiel der 1LIVE-Serie “Ausgepackt” und über Verhältnismäßigkeiten.
Als Gesprächspartner_innen stehen zur Verfügung: Caroline Frank und Jürgen Rausch (beide in der Landesmedienkommission NRW), Markus Johannes und Gabriele Bischoff (beide im WDR-Rundfunkrat) und Jenny Renner (ZDF-Fernsehrat).
Moderator: Johannes Kram, Nollendorfblog und Autor des Buches “Ich habe ja nichts gegen Schwule, aber…”

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.